Holzbohrer & Co
Holzbohrer: Unterschiedliche Holzarten optimal bearbeiten  Holzbohrer dürfen in keiner gut ausgestatteten Werkzeugkiste oder Werkstatt fehlen. Schließlich garantieren nur Holzbohrer überall dort, wo Sie mit Holz arbeiten, perfekte Bohrungen – ohne Ausfransungen oder Brandstellen. Das liegt an der speziellen Konstruktion von Holzbohrern. Besonders auffällig: die Zentrierspitze in der Mitte ...
Kategorien
1 von 20
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 3,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 3,0 mm 10 Stück
1,80 € *
Inhalt 10 Stück (0,18 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 4,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 4,0 mm 10 Stück
2,09 € *
Inhalt 10 Stück (0,21 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 5,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 5,0 mm 10 Stück
3,10 € *
Inhalt 10 Stück (0,31 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 6,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 6,0 mm 10 Stück
3,89 € *
Inhalt 10 Stück (0,39 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 7,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 7,0 mm 10 Stück
5,18 € *
Inhalt 10 Stück (0,52 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 8,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 8,0 mm 10 Stück
7,06 € *
Inhalt 10 Stück (0,71 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 9,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 9,0 mm 10 Stück
8,71 € *
Inhalt 10 Stück (0,87 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 10,0 mm 10 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 10,0 mm 10 Stück
10,15 € *
Inhalt 10 Stück (1,02 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 11,0 mm 5 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 11,0 mm 5 Stück
5,80 € *
Inhalt 5 Stück (1,16 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 12,0 mm 5 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 12,0 mm 5 Stück
7,20 € *
Inhalt 5 Stück (1,44 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 13,0 mm 5 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 13,0 mm 5 Stück
8,35 € *
Inhalt 5 Stück (1,67 € * / 1 Stück)
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 14,0 mm 5 Stück
Holzspiralbohrer geschliffen Ø 14,0 mm 5 Stück
10,15 € *
Inhalt 5 Stück (2,03 € * / 1 Stück)
1 von 20

Holzbohrer: Unterschiedliche Holzarten optimal bearbeiten 

Holzbohrer dürfen in keiner gut ausgestatteten Werkzeugkiste oder Werkstatt fehlen. Schließlich garantieren nur Holzbohrer überall dort, wo Sie mit Holz arbeiten, perfekte Bohrungen – ohne Ausfransungen oder Brandstellen. Das liegt an der speziellen Konstruktion von Holzbohrern. Besonders auffällig: die Zentrierspitze in der Mitte des Schneidkopfes. Dank ihrer lassen sich mit einem Holzbohrer weiche und harte Holzarten genauso effektiv bearbeiten wie dünne Span- oder Sperrholzplatten. Nichtsdestotrotz gibt es unter den Holzbohrern teilweise große Unterschiede. Denn Holzspiralbohrer, Schlangenbohrer und Co. eignen sich zwar allesamt zur Bearbeitung von Holz, werden aber für verschiedene Zwecke genutzt. Bei uns bestellen Sie Holzbohrer in verschiedenen Variationen, sodass Sie für jedes Projekt das passende Werkzeug finden. Schauen Sie sich am besten gleich um.

Holz bohren: Was ist ein Holzbohrer?

Bohrer gibt es für die unterschiedlichsten Arten von Materialien. So eignen sie sich nicht nur für Holz, sondern auch für die Metallbearbeitung oder die Steinbearbeitung. Allerdings empfehlen sich nur die wenigsten Bohrer für alle Arten von Materialien. Schließlich besitzen zum Beispiel Beton, Aluminium und Holz ganz unterschiedliche Materialeigenschaften. Entsprechend gibt es neben Universalbohrern, die etwa Metall, Holz und Kunststoff bearbeiten können, spezialisierte Bohrwerkzeuge, die nur für eine Materialart geeignet sind. Dazu gehören die Holzbohrer. Mit ihrer Hilfe lassen sich unterschiedliche Holzarten bearbeiten. Zu den bekanntesten Holzbohrern gehören:

  • Holzspiralbohrer
  • Forstnerbohrer
  • Schlangenbohrer
  • Flachfräsbohrer 

Während der Holzspiralbohrer ein Allrounder ist, der in die meisten Arten von Holz bohren kann, ist der Schlangenbohrer vor allem für besonders tiefe Löcher zuständig. Der Forstnerbohrer ist mitunter auch als Astbohrer bekannt, denn er findet häufig beim Bohren von Astlöchern oder Scharnier-, Sack- und Senklöchern Verwendung. Der Flachfräsbohrer kommt als Holzbohrer vorwiegend bei der Bearbeitung von weichen Holzarten zum Einsatz. Wie der Name bereits verrät, arbeitet dieser flache Bohrer wie eine Art Fräse und empfiehlt sich immer dann, wenn Sie relativ flache Löcher bohren wollen. 

Tipp: Einige Holzbohrer können nicht nur zur Holzbearbeitung gebraucht werden, sondern eignen sich zusätzlich zum Bohren in andere Materialien. So können mitunter auch weiche Kunststoffarten bearbeitet werden. Das ist zum Beispiel beim Flachfräsbohrer der Fall.

Holzspiralbohrer und Co.: Wie erkennt man Holzbohrer? 

Insbesondere Hobbyhandwerker fühlen sich oftmals überfordert, wenn sie zum ersten Mal vor der großen Auswahl an unterschiedlichen Bohrern stehen. Wie soll man all diese auseinanderhalten und unter ihnen einen Holzbohrer finden? Der Trick ist leicht, denn klassische Holzbohrer erkennt man normalerweise auf den ersten Blick: an ihrer Zentrierspitze. Hierbei handelt es sich um eine kleine Spitze, die vorn auf der Mitte des Schneidkopfes sitzt. Weder Metallbohrer noch Steinbohrer verfügen über ein vergleichbares Design. Dafür besitzen alle Arten von Holzbohrern, vom Spiralbohrer für Holz bis hin zum Astbohrer, eine solche Zentrierspitze. Das gilt sogar für den Flachfräsbohrer. Wenn Sie also nicht ganz sicher sind, ob Sie einen Holzlochbohrer oder einen Metallbohrer in den Händen halten – werfen Sie einfach einen Blick auf die Spitze des Schneidkopfes.

Die Zentrierspitze macht‘s: Wie funktioniert ein Holzbohrer? 

Sie wollen gern schnell und effizient saubere Löcher in Holz bohren und fragen sich, ob Sie dafür wirklich einen separaten Holzbohrer verwenden müssen? Wäre es nicht lohnenswerter einen Universalbohrer zu kaufen, weil dieser vielseitiger einsetzbar ist? Die Antwort ist einfach: Nur ein Holzbohrer verfügt über alle Eigenschaften, die es braucht, um Holz zuverlässig zu bearbeiten. Das erklärt sich anhand der Funktionsweise eines Holzspiralbohrers

Bei einem Holzbohrer mit Zentrierspitze, wird diese zentriert auf das Holz gesetzt. Sie dient also einerseits dazu, den richtigen Ansatzpunkt für den Bohrer schneller zu finden, und verhindert gleichzeitig, dass der Bohrer vom Holz abrutscht. So erleichtert Ihnen die Zentrierspitze das Anbohren deutlich und Sie können sich das Vorkörnern sparen. Doch das ist noch nicht alles – Holzspiralbohrer verfügen über eine weitere Konstruktionsbesonderheit, die sie zum optimalen Werkzeug für die Holzbearbeitung macht: zwei Schneiden mit unterschiedlichen Längen an den Außen- und Innenkanten. Genauer gesagt: Bei jeder Schneide ist die Außenkante länger als die Innenkante. Wenn der Bohrer sich zu drehen beginnt, schneidet er also zuerst den Rand des Bohrlochs. Dadurch ergibt sich ein deutlich sauberer Schnitt. Das merken Sie am besonders glatten Rand des Bohrlochs. Würden Sie dagegen einen Steinbohrer statt Holzbohrer verwenden, käme es zu Ausfransungen am Rand des Bohrlochs. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann sogar dazu führen, dass das Holz splittert oder reißt.

Info: Der Holzspiralbohrer verfügt über eine weitere Besonderheit, denn die Spirale am Bohrschaft sorgt dafür, dass Bohrmehl umgehend abtransportiert werden kann. Bei anderen Holzbohrern, wie etwa dem Flachfräsbohrer gibt es eine solche Spirale nicht. Entsprechend muss der Bohrvorgang hier zwischendurch unterbrochen und das Bohrloch vom Bohrmehl befreit werden. 

Qualität bei Holzbohrern: Aus welchem Material bestehen Holzbohrer?

Wenn Sie einen hochwertigen Holzbohrer mit 20 mm oder einen langen Holzbohrer mit 1500 mm kaufen wollen, sollten Sie bei der Qualität keine Abstriche machen. Ansonsten kann es zu unsauberen Bohrergebnissen kommen, was für Sie im schlimmsten Fall teure Materialverluste bedeuten kann. Hochwertige Holzbohrer werden normalerweise aus einem der folgenden Materialien gefertigt:

  • Werkzeugstahl
  • Chrom-Vanadium-Stahl
  • Carbonstahl

Diese Materialien stellen sicher, dass ein Holzbohrer mit 30 mm oder 50 mm auch nach zahlreichen Bohrvorgängen stabil saubere und zuverlässige Ergebnisse liefert. Darüber hinaus sind Holzbohrer aus Werkzeugstahl und Co. für die Bearbeitung aller Holzarten – von der MDF-Platte bis hin zum Hartholzbalken geeignet. 

Tipp: Wenn Sie saubere Löcher in Holz bohren möchten, müssen Sie nicht nur den richtigen Holzbohrer verwenden, sondern auch die optimale Drehzahl einstellen. Diese muss sowohl auf den Bohrdurchmesser sowie die Holzart abgestimmt sein. So genügt bei einem Holzbohrer mit 20 mm eine Drehzahl von 1.450 bei weichem und 850 bei hartem Holz. Bei einem Holzbohrer mit 50 mm Durchmesser ist bei weichem Holz eine Drehzahl von 1.000 und bei hartem Holz eine Drehzahl von 500 angemessen.

Holzbohrer kaufen: Große Auswahl von Top Marken bei Bohrerdepot

Sie möchten einen hochwertigen FAMAG Holzbohrer mit 40 mm kaufen oder einen Heller Holzbohrer mit 12 mm Durchmesser bestellen? Bei uns kaufen Sie ausschließlich qualitätsgeprüfte Holzspiralbohrer, Balkenbohrer, Astbohrer und Co., die Ihnen stets präzise Bohrergebnisse liefern. Und damit nicht genug: Zusätzlich zu unserer großen Auswahl an Holzbohrern profitieren Sie von unserer schnellen und preiswerten Lieferung. Bei Fragen stehen wir Ihnen außerdem gern telefonisch, per Kontaktformular sowie über Whatsapp zur Seite.

Holzbohrer: Unterschiedliche Holzarten optimal bearbeiten  Holzbohrer dürfen in keiner gut ausgestatteten Werkzeugkiste oder Werkstatt fehlen. Schließlich garantieren nur Holzbohrer... mehr erfahren »
Fenster schließen

Holzbohrer: Unterschiedliche Holzarten optimal bearbeiten 

Holzbohrer dürfen in keiner gut ausgestatteten Werkzeugkiste oder Werkstatt fehlen. Schließlich garantieren nur Holzbohrer überall dort, wo Sie mit Holz arbeiten, perfekte Bohrungen – ohne Ausfransungen oder Brandstellen. Das liegt an der speziellen Konstruktion von Holzbohrern. Besonders auffällig: die Zentrierspitze in der Mitte des Schneidkopfes. Dank ihrer lassen sich mit einem Holzbohrer weiche und harte Holzarten genauso effektiv bearbeiten wie dünne Span- oder Sperrholzplatten. Nichtsdestotrotz gibt es unter den Holzbohrern teilweise große Unterschiede. Denn Holzspiralbohrer, Schlangenbohrer und Co. eignen sich zwar allesamt zur Bearbeitung von Holz, werden aber für verschiedene Zwecke genutzt. Bei uns bestellen Sie Holzbohrer in verschiedenen Variationen, sodass Sie für jedes Projekt das passende Werkzeug finden. Schauen Sie sich am besten gleich um.

Holz bohren: Was ist ein Holzbohrer?

Bohrer gibt es für die unterschiedlichsten Arten von Materialien. So eignen sie sich nicht nur für Holz, sondern auch für die Metallbearbeitung oder die Steinbearbeitung. Allerdings empfehlen sich nur die wenigsten Bohrer für alle Arten von Materialien. Schließlich besitzen zum Beispiel Beton, Aluminium und Holz ganz unterschiedliche Materialeigenschaften. Entsprechend gibt es neben Universalbohrern, die etwa Metall, Holz und Kunststoff bearbeiten können, spezialisierte Bohrwerkzeuge, die nur für eine Materialart geeignet sind. Dazu gehören die Holzbohrer. Mit ihrer Hilfe lassen sich unterschiedliche Holzarten bearbeiten. Zu den bekanntesten Holzbohrern gehören:

  • Holzspiralbohrer
  • Forstnerbohrer
  • Schlangenbohrer
  • Flachfräsbohrer 

Während der Holzspiralbohrer ein Allrounder ist, der in die meisten Arten von Holz bohren kann, ist der Schlangenbohrer vor allem für besonders tiefe Löcher zuständig. Der Forstnerbohrer ist mitunter auch als Astbohrer bekannt, denn er findet häufig beim Bohren von Astlöchern oder Scharnier-, Sack- und Senklöchern Verwendung. Der Flachfräsbohrer kommt als Holzbohrer vorwiegend bei der Bearbeitung von weichen Holzarten zum Einsatz. Wie der Name bereits verrät, arbeitet dieser flache Bohrer wie eine Art Fräse und empfiehlt sich immer dann, wenn Sie relativ flache Löcher bohren wollen. 

Tipp: Einige Holzbohrer können nicht nur zur Holzbearbeitung gebraucht werden, sondern eignen sich zusätzlich zum Bohren in andere Materialien. So können mitunter auch weiche Kunststoffarten bearbeitet werden. Das ist zum Beispiel beim Flachfräsbohrer der Fall.

Holzspiralbohrer und Co.: Wie erkennt man Holzbohrer? 

Insbesondere Hobbyhandwerker fühlen sich oftmals überfordert, wenn sie zum ersten Mal vor der großen Auswahl an unterschiedlichen Bohrern stehen. Wie soll man all diese auseinanderhalten und unter ihnen einen Holzbohrer finden? Der Trick ist leicht, denn klassische Holzbohrer erkennt man normalerweise auf den ersten Blick: an ihrer Zentrierspitze. Hierbei handelt es sich um eine kleine Spitze, die vorn auf der Mitte des Schneidkopfes sitzt. Weder Metallbohrer noch Steinbohrer verfügen über ein vergleichbares Design. Dafür besitzen alle Arten von Holzbohrern, vom Spiralbohrer für Holz bis hin zum Astbohrer, eine solche Zentrierspitze. Das gilt sogar für den Flachfräsbohrer. Wenn Sie also nicht ganz sicher sind, ob Sie einen Holzlochbohrer oder einen Metallbohrer in den Händen halten – werfen Sie einfach einen Blick auf die Spitze des Schneidkopfes.

Die Zentrierspitze macht‘s: Wie funktioniert ein Holzbohrer? 

Sie wollen gern schnell und effizient saubere Löcher in Holz bohren und fragen sich, ob Sie dafür wirklich einen separaten Holzbohrer verwenden müssen? Wäre es nicht lohnenswerter einen Universalbohrer zu kaufen, weil dieser vielseitiger einsetzbar ist? Die Antwort ist einfach: Nur ein Holzbohrer verfügt über alle Eigenschaften, die es braucht, um Holz zuverlässig zu bearbeiten. Das erklärt sich anhand der Funktionsweise eines Holzspiralbohrers

Bei einem Holzbohrer mit Zentrierspitze, wird diese zentriert auf das Holz gesetzt. Sie dient also einerseits dazu, den richtigen Ansatzpunkt für den Bohrer schneller zu finden, und verhindert gleichzeitig, dass der Bohrer vom Holz abrutscht. So erleichtert Ihnen die Zentrierspitze das Anbohren deutlich und Sie können sich das Vorkörnern sparen. Doch das ist noch nicht alles – Holzspiralbohrer verfügen über eine weitere Konstruktionsbesonderheit, die sie zum optimalen Werkzeug für die Holzbearbeitung macht: zwei Schneiden mit unterschiedlichen Längen an den Außen- und Innenkanten. Genauer gesagt: Bei jeder Schneide ist die Außenkante länger als die Innenkante. Wenn der Bohrer sich zu drehen beginnt, schneidet er also zuerst den Rand des Bohrlochs. Dadurch ergibt sich ein deutlich sauberer Schnitt. Das merken Sie am besonders glatten Rand des Bohrlochs. Würden Sie dagegen einen Steinbohrer statt Holzbohrer verwenden, käme es zu Ausfransungen am Rand des Bohrlochs. Das sieht nicht nur unschön aus, sondern kann sogar dazu führen, dass das Holz splittert oder reißt.

Info: Der Holzspiralbohrer verfügt über eine weitere Besonderheit, denn die Spirale am Bohrschaft sorgt dafür, dass Bohrmehl umgehend abtransportiert werden kann. Bei anderen Holzbohrern, wie etwa dem Flachfräsbohrer gibt es eine solche Spirale nicht. Entsprechend muss der Bohrvorgang hier zwischendurch unterbrochen und das Bohrloch vom Bohrmehl befreit werden. 

Qualität bei Holzbohrern: Aus welchem Material bestehen Holzbohrer?

Wenn Sie einen hochwertigen Holzbohrer mit 20 mm oder einen langen Holzbohrer mit 1500 mm kaufen wollen, sollten Sie bei der Qualität keine Abstriche machen. Ansonsten kann es zu unsauberen Bohrergebnissen kommen, was für Sie im schlimmsten Fall teure Materialverluste bedeuten kann. Hochwertige Holzbohrer werden normalerweise aus einem der folgenden Materialien gefertigt:

  • Werkzeugstahl
  • Chrom-Vanadium-Stahl
  • Carbonstahl

Diese Materialien stellen sicher, dass ein Holzbohrer mit 30 mm oder 50 mm auch nach zahlreichen Bohrvorgängen stabil saubere und zuverlässige Ergebnisse liefert. Darüber hinaus sind Holzbohrer aus Werkzeugstahl und Co. für die Bearbeitung aller Holzarten – von der MDF-Platte bis hin zum Hartholzbalken geeignet. 

Tipp: Wenn Sie saubere Löcher in Holz bohren möchten, müssen Sie nicht nur den richtigen Holzbohrer verwenden, sondern auch die optimale Drehzahl einstellen. Diese muss sowohl auf den Bohrdurchmesser sowie die Holzart abgestimmt sein. So genügt bei einem Holzbohrer mit 20 mm eine Drehzahl von 1.450 bei weichem und 850 bei hartem Holz. Bei einem Holzbohrer mit 50 mm Durchmesser ist bei weichem Holz eine Drehzahl von 1.000 und bei hartem Holz eine Drehzahl von 500 angemessen.

Holzbohrer kaufen: Große Auswahl von Top Marken bei Bohrerdepot

Sie möchten einen hochwertigen FAMAG Holzbohrer mit 40 mm kaufen oder einen Heller Holzbohrer mit 12 mm Durchmesser bestellen? Bei uns kaufen Sie ausschließlich qualitätsgeprüfte Holzspiralbohrer, Balkenbohrer, Astbohrer und Co., die Ihnen stets präzise Bohrergebnisse liefern. Und damit nicht genug: Zusätzlich zu unserer großen Auswahl an Holzbohrern profitieren Sie von unserer schnellen und preiswerten Lieferung. Bei Fragen stehen wir Ihnen außerdem gern telefonisch, per Kontaktformular sowie über Whatsapp zur Seite.

Zuletzt angesehen